St.Andrä Kitzeck

Also, was soll man nach so einem Wochenende sagen........

 

Am Samstag Anreise, regennasse Fahrbahn, Aufbau unseres Wochenendplatzes, nicht nur die Giulia nass sondern auch wir....

Nach der Fahrzeugabnahme alles andere als Wetterbesserung in Aussicht. Erster Trainingslauf auf fast trockener Fahrbahn, zweiter Trainingslauf auf klatschnasser Fahrbahn mit nicht zufriedenstellenden Zeiten!!!! Hochmotiviert war nun die volle Konzentration auf den Renntag ausgerichtet, galt es doch die beiden direkten Kontrahenten Pepi Obermoser und Michael Penz in der ÖM zu schlagen. Am Renntag lachte uns bei der Anreise auf den Demmerkogel schon die Sonne entgegen, und alles ließ auf einen trockenen Renntag schließen. Schon nach dem ersten Rennlauf konnte ich meine direkten Kontrahenten klar hinter mir lassen. Zufrieden war ich mit diesem Lauf trotzallem nicht wirklich, waren die großen Historischen doch um 2-3 Sekunden schneller. Mit zwei weiteren beherzten Fahrten konnte ich mich am Ende des Tages aber wieder als Sieger in meiner Klasse feiern lassen und die Giulia am Ende wieder heil mit nach Hause nehmen.

 

lg Didi

Nächster Renneinsatz:

Bergrennen St. Anton/Jeßnitz (NÖ) 17.-19.05.2019